Bürokratiemonster Gesundheitsreform

Dieses war eine Protestdemo gegen die Gesundheitsreform der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Sie hat die Gesundheit gegen die Wand gefahren und bezieht jetzt eine sehr gute Rente. Die braucht sich um ihre Gesundheit nicht zu sorgen. Alle anderen aber schon.

Wir demonstrierten mit einem Sternmarsch in Bremen-Vegesack.  Gebracht hats nichts. Die Politik war damals wie heute so ideenlos, dass es nur Kosten, aber keinen Erfolg bringt bei allem, was "die in Berlin" sich ausdenken. Darunter zu leiden haben alle. Patienten, Gesundheitspersonal und Hilfsmittellieferanten. Und jetzt, 2024, sollen auch noch Krankenhäuser geschlossen oder verlagert werden. Gesundheitsminister sind Leute, die von der Sache keine Ahnung haben. Ich als ehemaliger Leistungsanbieter (Orthopädie) kann davon ein Lied singen.

Zentraler Veranstaltungspunkt war Vegesack, wo sich die Teilnehmer trafen. Unsere Truppe fuhr ab Bremen-Lesum unter Polizeibetreuung: Vorne weg ein Polizeiauto, zum Abschluss ein Polizeiauto, und Straßeneinmündungen wurden abgesperrt durch Polizisten auf Motorrad. Und das alles für eine Gruppe mit sieben Teilnehmern aus Lesum. Gesamtteilnehmerzahl war jedoch annähernd 1000. Auch Ärzte waren dabei.